Bett-Fräsmaschinen

Konsol-Fräsmaschine Modell 1000/1300/Consa

Handlichkeit ist wichtig bei Einzelteil- oder Kleinserienfertigung
Für viele Betriebe ist die Anschaffung einer Schutzkabine aus praktischen Erwägungen nicht sinnvoll. Hier kommen die besonderen Vorteile der Einzelsatzsteuerung zum Tragen.

Bei dieser besonderen Steuerung wird durch Parameter - Eingriff der Folgesatz - Betrieb gesperrt. Sie können also den normalen Programmablauf eingeben und jeden Programmsatz einzeln durch Startimpuls auslösen. So ist ein sicherer Betrieb ohne Schutzkabine möglich, ohne auf den Komfort und die Produktivität der Folgesatzsteuerung zu verzichten. Die Konsolfräsmaschinen von Reckermann zeichnen sich durch ein besonderes Mass an Flexibilität, durch eine für Konsolfräsmaschinen hohe Genauigkeit und günstige Basispreise aus.
Sie bieten perfekten Bedienkomfort und ein Höchstmass an Sicherheit.
Mit den beiden einzeln angetriebenen Hauptspindeln für vertikale und horizontale Bearbeitung und Ihren hohen Drehmomenten diese Konsolfräsmaschinen in ihrer Vielseitig- und Leistungsfähigkeit nicht zu überbieten.
Das Umspannen des Werkstücks kann auch bei komplexen Fräs- und Bohraufgaben auf ein Minimum reduziert werden.

Leistungsmerkmale der Reckermann Konsolfräsmaschinen:

  1. Alle Führungen bestehen aus Guss und kunstoffbeschichteten Gegenführungen (Turcite)
  2. Vertikalfräskopf, manuell schwenkbar +/- 10°
  3. Pinolenverstellung manuell (auch bei UNI-Fräskopf)
  4. Vertikal-Fräseinheit manuell quer verfahrbar (Reserve zum Tischquerweg)
  5. Kugelgewindetrieb für x-, y- und z-Achse
  6. Hydromechanischer Werkzeugeinzug
  7. Automatische Impulszentralschmierung
  8. Direkte inkrementale Heidenhain-Längenmesssysteme für x-, y- und z-Achse
  9. Konsolführungssäulen

Besonderheiten Modell 1000 (Technische Daten)
Die Kombi 1000 ist mit einem Zentralantrieb für die x-, y- und z-Achse ausgestattet. Deshalb sind die Tischbewegungen manuell mit Handkurbel verfahrbar.
Die erforderliche Sicherheit ist durch eine Verriegelung gewährleistet.

Besonderheiten Modell 1300 (Technische Daten)
Die Kombi 1300 ist mit Einzelantrieben für die x-, y- und z-Achse ausgestattet. Deshalb sind Steuerungsoptionen bis zu CNC-Bahnsteuerung möglich. Zudem ist es möglich, Gleichauffräsen anzuwenden. Die grosszügig dimensionierte Vertikalführung gewährleistet höhere Tischbelastbarkeit und reduziert Kippen des Tisches auf ein Minimum.

Besonderheiten Modell Consa (Technische Daten)
Der Konsolaufbau der Consa entspricht der Kombi 1300 und sichert die gleichen Anwendungsvorteile.
Die hohen Spindelantriebsleistungen in Verbindung mit der Aufnahme ISO 50 macht die Maschine zu einer Hochleistungsfräsmaschine für Ihre Produktion.
Der geregelte Frässpindelantrieb vertikal mit automatisch schaltbarem 1:4 - Getriebe erleichtert den häufigen Drehzahlwechsel.